Russlands Außenamt warnt Nordkorea vor gefährlichen Schritten

Russlands Vizeaußenminister Igor Morgulow hat Nordkorea am Freitag aufgerufen, von Schritten abzusehen, die die ohnehin schon komplizierte Lage in der Region weiter verschärfen würden.

Nordkorea solle sich so schnell wie möglich an den Verhandlungstisch setzen, sagte Morgulow bei einem Treffen mit dem nordkoreanischen Botschafter in Russland, Kim Yong Jae. "Der nordkoreanischen Seite wurde ein unmissverständliches Signal geschickt, sich der Handlungen zu enthalten, die die Spannungen weiter schüren könnten. Zudem wurde Nordkorea aufgerufen, entsprechende Resolutionen des Weltsicherheitsrates zu erfüllen sowie das atomare und andere Probleme der koreanischen Halbinsel mit politischen und diplomatischen Mitteln zu lösen", teilte das Außenamt auf seiner Internetseite mit.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland