Präsidentenwahl in Venezuela: Putin gratuliert Maduro zum Sieg

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Nicolás Maduro zum Sieg bei der Präsidentenwahl in Venezuela gratuliert. Der ehemalige Busfahrer Maduro, einer der engsten Vertrauten des

verstorbenen Staatschefs Hugo Chávez, hat bei der Sonntagswahl laut Hochrechnungen 50,66 Prozent der Stimmen erreicht.

„Putin drückte die Hoffnung aus, dass Venezuela unter Maduro die strategische Partnerschaft mit Russland weiter festigen wird", teilte das Presseamt des Kreml am Montag mit. Der russische Staatschef hat zudem bestätigt, dass Russland zur weiteren Entwicklung eines konstruktiven Dialogs mit Venezuela im Interesse der beiden Völker bereit sei.

Nicolás Maduro ist Wunschnachfolger und Fortsetzer der Politik des verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez. Der oppositionelle Kandidat Henrique Capriles, der laut Hochrechnungen der Wahlbehörde auf 49,07 Prozent der Stimmen kommt, hat bereits eine Neuauszählung aller Stimmen gefordert. Der Wahlsieger wird das lateinamerikanische Land bis 2019 regieren.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland