Kreml: Russland und USA für die Koordinierung von Geheimdiensten im Anti-Terror-Kampf

Die Präsidenten Russlands und der USA zeigen Interesse an einer engeren Koordinierung der Geheimdienste im Kampf gegen den internationalen Terrorismus.

Ein Telefongespräch hat zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen Barack Obama stattgefunden. Die Präsidenten beider Länder zeigten Interesse an einer engeren Koordinierung der Geheimdienste im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, wie der Kreml-Pressedienst am Samstag mitteilte.

Das Gespräch fand auf Initiative der russischen Seite statt. „Der russische Staatschef drückte ein weiteres Mal Beileid im Zusammenhang mit dem Terroranschlag während des internationalen Marathonlaufs in Boston aus. Die beiden Seiten zeigten sich interessiert an einer engeren Koordinierung der russischen und der amerikanischen Geheimdienste im Kampf gegen den Internationalen Terrorismus", heißt es in der Mitteilung.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.