Olympiade 2016: Ukrainischer Boxer Wladimir Klitschko will in Rio in den Ring steigen

Der WBA-, WBO- und IBF-Boxweltmeister im Superschwergewicht Wladimir Klitschko hat angekündigt, bei den olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro an den Start gehen zu wollen.

Gemäß den Regeln des Weltverbands des Amateur-Boxsports (Association Internationale de Boxe Amateure AIBA) darf Klitschko an der Olympiade nicht teilnehmen, da er mehr als 20 Profi-Kämpfe hinter sich hat und zum Zeitpunkt der Spiele über 40 Jahre alt sein wird. Die AIBA-Regeln sehen jedoch Ausnahmen „abhängig von der Bedeutung des Boxers" vor.

„Es ist bekannt, dass ich wirklich an der Olympiade 2016 teilnehmen will. Und die AIBA arbeitet derzeit daran, dass das möglich wird", zitiert „Fightnews" Klitschko jr.

Wladimir Klitschko war in Atlanta 1996 Olympiasieger geworden. Seine Medaille verkaufte er anschließend und spendete den Erlös für die Wohltätigkeitzwecke .

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.