Dutzende Tote bei Brand in psychoneurologischem Krankenhaus bei Moskau

Dem Brand in einem psychoneurologischen Krankenhaus bei Moskau sind 36 Menschen zum Opfer gefallen, teilte ein Vertreter des Pressedienstes der regionalen Verwaltung des Innenministeriums RIA Novosti mit.

„Das einstöckige Gebäude geriet durch einen Kurzschluss in Brand. Von 38 Menschen, die sich im Gebäude befanden, überlebten nur zwei. Vor Ort sind Mitarbeiter der Polizei im Einsatz, die die Rechtsordnung sichern", sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland