US-Amerikanischer Spion in Moskau gefasst

Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat nach eigenen Angaben einen amerikanischen Spion festgenommen. Wie es hieß, wurde der Mitarbeiter der Central Intelligence Agency auf frischer Tat

ertappt.

Fogle Ryan Christopher sei in der Nacht zum 14. Mai bei dem Versuch verhaftet worden, einen russischen Geheimdienstmitarbeiter anzuwerben, teilte der FSB mit. Der Mann sei Berufsmitarbeiter des US-Auslandsnachrichtendienstes CIA und in Moskau formell als dritter Sekretär der US-Botschaft tätig gewesen. Bei seiner Duschsuchung seien schriftliche Anweisungen für den anzuwerbenden russischen Bürger, eine große Geldsumme sowie „Mittel zur Veränderung des Äußeren" gefunden worden.

Der mutmaßliche Agent sei nach der Vollziehung aller Formalitäten beim FSB an die US-Botschaft übergeben worden.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland