Sergej Lawrow: Russland hofft auf Unterstützung von Syrien-Konferenz durch syrische Opposition

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hofft auf die Bereitschaft der syrischen Opposition, nach den Treffen in der Türkei und in Spanien die Initiative von Moskau und Washington zu einer zweiten

internationalen Syrien-Konferenz zu unterstützen.

„Wir wissen, dass eine Beratung der Nationalen Koalition der syrischen Opposition in Istanbul stattfindet. Gleichzeitig wird es auch ein Treffen in Madrid geben, das die innere Opposition einberuft. Wichtig ist, dass die Teilnehmer an beiden Beratungen ihre deutliche Unterstützung für die russisch-amerikanische Initiative zur Erfüllung des Genfer Kommuniqués aussprechen", so Lawrow auf einer Pressekonferenz im schwedischen Kiruna.

Vor einer Woche hatte er nach Verhandlungen mit US-Außenminister John Kerry mitgeteilt, dass die Seiten übereingekommen waren, in nächster Zeit in Fortsetzung des Treffens vom 30. Juni 2012 in Genf eine internationale Konferenz zu Syrien einzuberufen.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.