Ban Ki Moon dankte Sergej Lawrow für die Bemühungen Russlands zur Beilegung der Syrien-Krise

Bei seinem Treffen mit Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon in Sotschi hat Russlands Außenminister Sergej Lawrow seine Hoffnung geäußert, dass der jetzige Besuch von Ban in Russland die

Vorbereitung einer internationalen Syrien-Friedenskonferenz anspornen wird.

„Wir rechnen damit, dass Ihr jetziger Besuch es möglich macht, die Fragen eingehend zu behandeln, die derzeit für die Uno und somit für die ganze Weltgemeinschaft von besonderer Aktualität sind", sagte Lawrow zum Auftakt seines Treffens mit Ban in der russischen Schwarzmeer-Stadt Sotschi.

Bei einem Treffen letzte Woche in Moskau hatten Lawrow und sein US-Amtskollege John Kerry sich darauf verständigt, eine internationale Konferenz einzuberufen, bei der Wege zur Regelung des Konflikts in Syrien konzipiert werden sollen.

Ban dankte Lawrow für die Bemühungen Russlands zur Beilegung der Syrien-Krise.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland