Russland wurde Fußball-Europameister unter den Siebzehnjährigen

Die Fußballer der Jugendauswahl Russlands wurden Europameister. Im Finale der U-17-EM, das in der slowakischen Stadt Žilina ausgetragen wurde, besiegten die 17-jährigen russischen Fußballer im Elfmeterschießen ihre italienischen Altersgefährten mit einem 5:4.

Beim Turnier gewann die russische Auswahl (in der Spielzeit) nur eine Begegnung. Die Schützlinge von Dmitri Chomucha bezwangen die Ukrainer mit einem 3:0. Dann spielten sie zwei Mal unentschieden, ein 0:0 gegen die Kroaten und ein 1:1 gegen die Italiener. 

Zuvor war die Jugendauswahl Russlands im Jahr 2006 Sieger der U-17-EM geworden. 


Die ungekürzte Fassung dieses Beitrags erschien zuerst bei Stimme Russlands.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland