Syrien-Konflikt: 28 russische und GUS-Bürger aus dem Land evakuiert

128 Bürger Russlands und mehrerer GUS-Staaten, darunter 70 Kinder, sind in der Nacht zum

Mittwoch mit einer IL-62-Maschine des russischen Zivilschutzministeriums aus Syrien nach Russland gekommen.Dabei handelt es sich laut der Behörde um 83 Bürger Russlands sowie um Staatsangehörige der Ukraine, Moldawiens, Weißrusslands, Aserbaidschans und Tadschikistans. In diesem Jahr waren bereits 383 Personen mit den Flugzeugen des Ministeriums aus Syrien nach Russland evakuiert worden.

Am Dienstag hatten zwei Flugzeuge des russischen Katastrophenschutzes 20 Tonnen Hilfsgüter für Syriens notleidende Bevölkerung gebracht.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.