In Moskau entsteht der größte Skatepark Europas

Der amtierende Bürgermeister Moskaus, Sergej Sobjanin, kündigte an, dass im Nordosten Moskaus der größte Skatepark Europas gebaut werden soll. Genauer werde dieser im Landschaftspark „Ostankino", dessen Umbau noch dieses Jahr fertig gestellt werden soll, entstehen.

„Für jene, die Sport lieben, wird der größte Skatepark Europas die Hauptattraktion des neuen Parks

sein", so Sobjanin in einem Interview mit dem TV-Sender „Rossija 24". Sobjanin nimmt des Weiteren an, dass der Skatepark die anderen Moskauer, die zum Entspannen in den Park „Ostankino" kommen, nicht stören werde. „Dort gibt es hunderte Hektar an Fläche, die für alle reichen."

Ein weiterer Vorteil des Parks „Ostankino" ist auch seine Nähe zum Allrussischen Ausstellungszentrum WWZ. „Der Park liegt nur drei Busstationen von dort entfernt, weshalb ein Teil jener Moskauer, die zum WWZ fahren, nach und nach den Park ‚Ostankino' zum Erholen aufsuchen werden."

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei ITAR-TASS.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland