Wladimir Putin gratuliert Hassan Rouhani zu seiner Wahl als Präsident Irans

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Hassan Rouhani zu seiner Wahl als Präsident des Iran gratuliert und die Bereitschaft Russlands bekräftigt, die bilaterale Zusammenarbeit zu fördern. Das teilte der Pressedienst des Kreml am Sonntag mit.

Im Iran hatte am Freitag die 11. Präsidentenwahl stattgefunden, die der gemäßigte Geistliche Hassan Rouhani gleich im ersten Wahlgang mit 50,7 Prozent der Stimmen gewann. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,7 Prozent.

Im Gratulationstelegramm des russischen Präsidenten wird die Überzeugung geäußert, dass die Tätigkeit Rouhanis als Präsident „dem Gedeihen des befreundeten Iran und der weiteren Festigung der russisch-iranischen Beziehungen förderlich sein wird".

„Der Präsident Russlands hat auch die Bereitschaft zu einer kontinuierlichen Entwicklung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit mit dem Iran in verschiedensten Bereichen für die Festigung der regionalen Sicherheit und der internationalen Stabilität bekräftigt", heißt es in der Mitteilung.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland