Der Megadeal perfekt: Irak bestellt russische Kampfhubschrauber „Alligator“

Der russische Waffenexporteur Rosoboronexport hat am Rande der Luftfahrtschau in Le Bourget mit dem Irak einen Vertrag über die Lieferung von Kampfhubschraubern Ka-52 „Alligator" unterzeichnet.

Es handle sich um einen ersten Liefervertrag im Rahmen des 2012 vereinbarten großen Waffendeals, teilte ein Sprecher der russischen Delegation RIA Novosti mit. Das Rahmenabkommen mit einem Wert von mehr als 4,2 Milliarden US-Dollar trete damit in Kraft.

Der Megadeal, der Russland zum zweitgrößten Waffenlieferanten des Irak nach den USA machen soll, war im Oktober während eines Moskau-Besuchs des irakischen Premiers Nuri al-Maliki vereinbart worden. Das irakische Parlament legte den Deal wegen Verdachts auf Korruption zuerst auf Eis, gab jedoch schließlich grünes Licht. Was genau geliefert wird, ist offiziell nicht bekannt. Nach Medienberichten bestellten die Iraker Flugabwehrsysteme vom Typ Panzir-S sowie Kampfhubschrauber.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland