G8-Sportlertreff: Obama schwächelt unter dem Korb, Putin prosperiert auf der Matte

Ein Kompliment unter Sportlern, deren Unstimmigkeiten zum Hauptthema Syrien noch immer unüberbrückbar sind: US-Präsident Barack Obama (51) hat die Fitness seines 60-jährigen russischen

Amtskollegen Wladimir Putin am Rande des G8-Gipfels gelobt: Während Putin im Judo immer besser werde, lasse er selbst im Basketball nach.

„Wir haben uns darüber unterhalten, dass Putin im Judo es immer weiter und weiter bringt, während ich, was das Basketball betrifft, schwächer und schwächer werde. Wir haben beide zugestimmt, dass es mit dem Alter immer schwieriger wird, mit der Belastung fertigzuwerden", sagte Obama nach seinem Treffen mit Putin in Lough Erne.

Der russische Staatschef scherzte daraufhin, Obama wiege ihn nur in falscher Sicherheit, indem er ihm weismachen wolle, seine Kräfte würden schwinden.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland