Gérard Depardieu spielt in einem Film über die Olympischen Spiele in Sotschi

Der Produzent Fjodor Popow teilte mit, dass der französische Schauspieler Gérard Depardieu, der unlängst die russische Staatsbürgerschaft erworben hat, die Hauptrolle in einem Film über die

Olympischen Spiele in Sotschi spielt. Gérard Depardieu übernimmt in dem Film die Hauptrolle — den Sportdirektor Sergej Romanow, dem die Aufgabe gestellt wird, die Leistungsfähigkeit der russischen Herrenauswahl im Abfahrtslauf für die Olympischen Spiele in Sotschi zu verbessern. Die weibliche Hauptrolle erhält die Duma-Abgeordnete und Schauspielerin Maria Koschewnikowa, teilt die Zeitschrift Proficinema mit. Als Regisseur konnten der Österreich Otto Retzer und der Russe Alexander Lomakin gewonnen werden. Das Budget des Streifens soll drei Millionen Euro betragen.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Kommersant.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland