Petersburger Wirtschaftsforum: Runa Capital setzt mit kleinen russischen IT-Unternehmen auf das richtige Pferd

„Kapitalanleger haben endlich begonnen, an russische IT-Unternehmen zu glauben", sagte auf dem 17. St. Petersburger Internationalen Wirtschaftsforum Sergej Belousow, der Chef der Investmentgesellschaft Runa Capital mit Sitz in Moskau. Der Wert des Unternehmens wird auf 135 Millionen US-Dollar geschätzt.

„Ich denke, dass russische Unternehmen, wie zum Beispiel Kaspersky und Yandex, in ihrer Kapitalisierung sogar ihre vergleichbaren Wettbewerber aus Israel überflügelt haben. Nicht viele Branchengiganten sind anderen aufstrebenden IT-Märkten entsprungen", erklärte Belousow. Jedoch haben Runa Capital und andere internationale Kapitalanleger die richtige Entscheidung getroffen, auf solche kleine russische IT-Unternehmen wie Ecwid (eine Handelsplattform für soziale Netze) anstelle auf die Branchenriesen zu setzen.

„Einer der Kapitalanleger unseres B2B-Centers ist die Gesellschaft Inside Partners mit Sitz in den Vereinigten Staaten, die auch Geld in Twitter investiert hat. Sie interessiert sich für unsere

Technologie", sagte Generaldirektor Alexej Degtjarjow. B2B-Center ist eine vor Kurzem gegründete russische Plattform für den elektronischen Handel, der solche Unternehmen wie RusHydro und Power Machines als Kunden gewinnen konnte und bisher Transaktionen mit einem Gesamtwert von mehr als 2,6 Billionen Rubel (umgerechnet etwa 600 Milliarden Euro) realisiert hat.

Runa Capital hat auch erfolgreich Investitionen in das russische Technologie-Unternehmen LinguaLeo getätigt. Die Firma entwickelt Software zum Erlernen der englischen Sprache und konnte nach Brasilien, Indonesien und andere Entwicklungsländer expandieren. Kapitalanleger wie Runa Capital sehen die Fokussierung auf solche Wachstumsmärkte als einen Vorteil an", erklärte Belousow.

„Zur gleichen Zeit gibt es in Russland immer noch nicht allzu viele aussichtsreiche Unternehmen und qualitativ hochwertige Produkte", fügte Belousow hinzu.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland