Petersburger Wirtschaftsforum: Milliardär und Politiker Prochorow stellt erstes russisches Hybridauto vor

Foto: RIA Novosti

Am 21. Juni konnten die Teilnehmer des 17. Sankt Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums als erste ein Hybridfahrzeug russischer Produktion bewundern – das sogenannte „e-Mobil".

Der Investor und Förderer des Projekts Michail Prochorow fuhr damit vom Grand Hotel Europa zum Wirtschaftsforum. „Das ist das beste Auto, das ich jemals gefahren bin", schwärmte Prochorow

gegenüber Journalisten aus dem offenen Autofenster heraus. Das Auto soll im Laufe des Tages im Zentrum von Sankt Petersburg unterwegs sein, insbesondere an den Veranstaltungsorten des Forums. Anfang Juli finden in Moskau eine offizielle Präsentation des Autos sowieeine Testfahrt statt.

Bei dem „e-Mobil" handelt es sich um ein Projektfahrzeug, das als erstes russisches Kraftfahrzeug auf der Hybridtechnologie basiert. Sein Motor kann sowohl Benzin als auch Gas verarbeiten. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt des belarussischen Unternehmens Jarovit-Motors und der Investitionsgruppe Onexim, die Prochorow gehört. Nach Informationen der Zeitung Izvestia wurde bereits eine Fabrik zur Herstellung des „e-Mobils" in Maryino (Moskau) gebaut. In den Jahren 2013 bis 2014 werden alle erforderlichen Fertigungsanlagen einsatzbereit sein. In der zweiten Hälfte 2014 startet dann die Serienproduktion.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland