Wladimir Putin: Russland und Deutschland streben den Handelsumsatz von $100 Mrd. an

Russland und Deutschland wollen ihren gegenseitigen Handel auf 100 Milliarden US-Dollar im Jahr aufstocken, wie der russische Präsident Wladimir Putin nach Gesprächen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel mitteilte.

„Unsere Kooperation entwickelt sich in allen Richtungen dynamisch", äußerte Putin auf einer

Pressekonferenz beim Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg. Der gegenseitige Handel habe bereits die Marke von 80 Milliarden US-Dollar erreicht. „Frau Bundeskanzlerin und ich haben die Aufgabe gestellt, diese Kennzahl auf 100 Milliarden Dollar zu steigern." Dafür seien die Initiative der Unternehmen und neue Gemeinschaftsprojekte gefragt.

Mit ihren Investitionen von 25 Milliarden US-Dollar sei die Bundesrepublik der führende Investor Russlands, sagte Putin. Mehr als 6000 Unternehmen mit deutscher Beteiligung seien erfolgreich in Russland tätig.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland