Snowden an Bord einer Aeroflot-Maschine: Moskau nur Zwischenstopp für ihn

Der NSA-Whistleblower Edward Snowden ist laut Agenturmeldungen per Aeroflot aus Hongkong nach Moskau gestartet. Wie die „South China Morning Post" auf ihrer Website berichtet, handelt es sich jedoch um keinen Direktflug. Aus Moskau soll es weiter nach Irland oder Ecuador gehen.

„Der US-Aufdecker Edward Snowden hat Hongkong mit einem Aeroflot-Flug nach Moskau verlassen, wie glaubwürdige Quellen uns versichert haben", schreibt die Zeitung, die in Hongkong Exklusiv-Interviews mit Snowden geführt hatte, in ihrem Online-Portal am Sonntag.

„Moskau wird nicht seine Endstation sein", so das Blatt, das mit einem Weiterflug nach Ecuador oder Island spekuliert.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland