Anschi Machatschkala wird zum teuersten Fußballklub Russlands

Der Mannschaftswert des Fußballklubs Anschi Machatschkala wird auf rund € 205,2 Millionen geschätzt, was laut Angaben der Website transfermarkt.de den Wert der Fußballmannschaft von Zenit beinahe um € 15 Millionen übersteigt.

In nur zwei Monaten ist der Wert der Mannschaft von „Anschi" um € 50 Millionen gestiegen, was auch nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, welche Spieler der Drittplatzierte in der Meisterschaft 2012/2013 gekauft hat.

Für den Wechsel des Kapitäns der russischen Nationalmannschaft Igor Denisow, der vorher bei Zenit

St. Petersburg spielte, bezahlte Anschi € 15 Millionen. Weitere € 19 Millionen bezahlte „Anschi" für den talentierten Stürmer Aleksandr Kokorin von Dinamo Moskau. Für Christopher Samba vom englischen Fußballklub Queens Park Rangers überwies man nochmals € 15 Millionen und für den erfolgversprechenden Mittelfeldspieler Aleksej Ionow von Kuban Krasnodar weitere fünf Millionen Euro. So stärkte sich die Mannschaft des Klubs vor Beginn der neuen Saison.

Den zweiten Platz im Hinblick auf den Mannschaftswert nimmt derzeit Zenit St. Petersburg ein, dessen Wert sich jedoch vor allem aufgrund des Wechsels von Denisow um € 22 Millionen verringert hat. Platz drei geht an ZSKA Moskau mit € 187,4 Millionen. Vor kurzem haben sich nämlich auch die Rot-Blauen zwei neue Spieler in den Kader geholt: den Schweizer Steven Zuber und den Bulgaren Georgi Milanow.

Eine weitere Größe des russischen Fußballs – Spartak Moskau – rangiert mit einem Mannschaftswert von € 127,2 Millionen auf Platz vier.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Rossijskaja Gaseta.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland