Erik Zabel vom russischen Radrennteam „Katjuscha“ suspendiert

Das russische Radrennteam „Katjuscha“ meldete die Suspendierung von Erik Zabel, der zuletzt als Trainer für die Sprintabteilung des Teams verantwortlich war. Die Suspendierung hänge mit der

Einnahme von Dopingmitteln im Laufe der Sportlerkarriere von Erik Zabel zusammen.

„Ungeachtet der Tatsache, dass das Geständnis von Erik Zabel den Zeitraum 1996 bis 2003 betrifft und keinen direkten Bezug zum Team ‚Katjuscha‘ hat, hat die Mannschaftsleitung beschlossen, Erik Zabel, der seit 2012 für die Mannschaft tätig war, zu suspendieren“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung vom Dienstag auf der offiziellen Homepage des Teams.

Das Redrennteam „Katjuscha“ ist Mitglied der Organisation „Bewegung für einen sauberen Radrennsport“ (MPCC) und vertritt eine harte Anti-Doping-Politik.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland