Times: Saudi-Arabien bietet Russland Milliardengeschäft gegen Einstellung aller Hilfen für Assad

Saudi-Arabien hat Medienberichten zufolge Russland ein Geschäft im Wert von 11,2 Milliarden Euro für Einstellung der Unterstützung des syrischen Präsidenten Assad angeboten.

Das schreibt die britische Times mit einem Verweis auf  Quellen im Nahen Osten. Wie die Zeitung behauptet, wollen die Saudis ihre finanziellen Ressourcen für den Sturz des Assad-Regimes nutzen,

dem sie feindlich gegenüberstehen.

Nach Informationen der Times war der Chef des saudischen Geheimdienstes Prinz Bandar bin Sultan vor einigen Tagen zu Besuch in Moskau, wo er vom russischen Präsidenten Wladimir Putin empfangen wurde.

Nach Informationen westlicher Diplomaten und Informanten aus dem Nahen Osten handle es sich bei dem Geschäft zum einen um den Verkauf russischer Militärtechnik an Saudi-Arabien in Wert von 11,2 Milliarden Euro. Zum anderen wolle Saudi-Arabien den Konkurrenzkampf mit Russland bezüglich der Lieferung von Erdgas nach Europa aufgeben, zitiert BBC Russia die Times.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei gazeta.ru.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland