Petersburger Studenten besiegen Programmierer von Google und Facebook

Studenten der St. Petersburger Nationalen Forschungsuniversität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik (NIU ITMO) konnten bei der Offenen Meisterschaft der Freizeit-Programmierer

Yandex.Algorithm ist ein Programmier-Turnier für Einzelpersonen, an dem alle Interessenten unabhängig von ihrer Bildung, ihrer Tätigkeit und dem Alter teilnehmen können. Ausgeschlossen sind lediglich die Mitarbeiter von Yandex. In diesem Jahr waren mehr als 3.000 Programmierer aus 84 Ländern zu dem Wettbewerb angetreten.

Yandex.Algorithm einen Sieg erringen. Gennadij Korotkjewitsch und Jewgenij Kapun belegten den ersten und zweiten Platz und ließen damit die Entwickler von Google, Facebook und Vkontakte hinter sich.

Höhepunkt der Endrunde, in der 25 Teilnehmer gegeneinander antraten, war der Schlagabtausch zwischen Korotkjewitsch und einem Profi-Programmierer, dem Mitarbeiter der Moskauer Google-Filiale Pjotr Mitritschew. Im Jahre 2011 konnte Mitritschew bei der Yandex.Algorithmе bereits einmal siegen, aber in diesem Jahr reichte es für ihn nur für den vierten Platz.

Nach den Worten Korotkjewitschs sind für IT-Großunternehmen, wie

Google, Facebook und Yandex, solcher Art Wettbewerbe eine hervorragende Gelegenheit, herausragenden und erfindungsreichen Nachwuchs zu akquirieren. „Ich bin nicht der Meinung, dass man seinen Berufsweg unbedingt in einem großen Unternehmen beginnen sollte. Ich bin zurzeit noch im ersten Studienjahr und möchte erst einmal weiter studieren", antwortete der junge Programmierer auf die Frage nach seiner Karriere.

Für den ersten Platz erhielt Korotkjewitsch ein Preisgeld in Höhe von 9.000 US-Dollar und der ITMO-Doktorand Kapun bekam 4.500 US-Dollar. Der Dritte im Bunde der Siegergruppe war Shi Bis Yoon, der Vertreter der Nationalen Taiwanischen Universität, mit einer Prämie von 2.500 US-Dollar.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland