Der russische Energieriese Gazprom baut Erdgastankstellennetz in Deutschland weiter aus

Die in Berlin ansässige 100-prozentige Gazprom-Tochtergesellschaft Gazprom Germania hat nach eigenen Angaben einen Vertrag zur Übernahme des Tankstellennetzes der Ferngas Nordbayern (FGN) unterzeichnet.

Das Unternehmen übernehme mit Wirkung zum 1. September dieses Jahres zwölf Erdgastankstellen des bayerischen Energieversorgers FGN in Süddeutschland. "Damit erweitern wir unser Erdgastankstellennetz in Deutschland und bekräftigen unser

Engagement für den umweltschonenden Einsatz von Erdgas als Kraftstoff", wurde Wjatscheslaw Krupenkow, Hauptgeschäftsführer der Gazprom Germania GmbH, in deren Mitteilung zitiert. Mit der Übernahme baut Gazprom Germania ihr bundesweites Netz von acht auf 23 Erdgastankstellen bis Ende 2013 aus.

Die Gazprom Germania GmbH mit Sitz in Berlin ist eine Tochtergesellschaft des weltgrößten Gaskonzerns Gazprom in Moskau. Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 hat sich die Gesellschaft zu einer international tätigen Unternehmensgruppe entwickelt, die mit rund 40 Unternehmen weltweit in über 20 Ländern in Europa, Asien und Nordamerika aktiv ist.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland