Baschar Assad dankt Wladimir Putin für seine Stellung zur Syrien-Krise

Syriens Außenminister Walid Muallem hat seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow gebeten, den Dank von Präsident Baschar al-Assad an Russlands Staatschef Wladimir Putin für dessen Haltung zum Syrien-Problem beim G20-Gipfel auszurichten.

„Präsident Assad hat mich beauftragt, seinen Dank an Putin für dessen Position während und nach dem

G20-Gipfel auszurichten", so Muallem am Montag bei einem Treffen mit Lawrow in Moskau.

„Wir sind nach Moskau gekommen, um mit unseren russischen Kollegen Meinungen darüber auszutauschen, wie ein militärisches Eingreifen (in Syrien) verhindert werden kann", fügte er hinzu.

Der syrische Minister bestätigte die Bereitschaft seines Landes, an der geplanten internationalen Syrien-Konferenz teilzunehmen. Ein militärischer Schlag gegen Syrien könnte zugleich die Friedenskonferenz torpedieren, fügte er hinzu.

 

Dieser Beitrag erschien zuesrt bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland