Brand in Psychiatrie- Internat in Nordwestrussland: Vermutlich 15 Tote

Bei einem Brand in einem psychoneurologischen Internat im Gebiet Nowgorod (540 Kilometer von Moskau) sind vermutlich 15 Menschen ums Leben gekommen, wie am Freitag eine Quelle in den Rechtsschutzbehörden der Region RIA Novosti mitteilte.

„In dem brennenden Gebäude befanden sich nach vorläufigen Angaben 37 Menschen. 22 von ihnen wurden gerettet. Bei dem Brand stürzten alle Decken ein. 15 Menschen, die in dem Gebäude verblieben waren, kamen höchstwahrscheinlich ums Leben", hieß es.

Zuvor war mitteilt worden, dass der Brand am Freitag gegen zwei Uhr morgens ausgebrochen sei. Gegen halb fünf sei es gelungen, ihn auf einer Fläche von 670 Quadratmetern zu lokalisieren. Eine Quelle von RIA Novosti in den Rechtsschutzbehörden teilte mit, dass der Behandlungsgebäudeblock der Herrenabteilung völlig verbrannt sei.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland