Steven Seagal bei Ramsan Kadyrow in Tschetschenien: Ewige Freundschaft geschworen

Hollywood-Star Steven Seagal hat das Oberhaupt der russischen Kaukasus-Republik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, als eine herausragende Führungsperson gewürdigt und ihm ewige Freundschaft geschworen.

Am Samstag trat der 61-jährige US-Schauspieler und Filmproduzent bei einem Gala-Konzert in

Grosny auf, das dem 195-jährigen Bestehen der tschetschenischen Hauptstadt gewidmet war. Die groß angelegten Jubiläumsfeierlichkeiten fielen mit dem 37. Geburtstag von Republik-Chef Ramsan Kadyrow zusammen.

„Ich gratuliere der Tschetschenischen Republik und meinem Bruder Ramsan Kadyrow", sagte Seagal. „Es ist für mich eine große Ehre, dass Ramsan Achmatowitsch mich und meine Familie zu diesem großartigen Event eingeladen hat. Ich hoffe, Teil dieser Republik zu werden. Ramsan Achmatowitsch, ich werde immer dein Freund sein."

Laut Seagal hat Kadyrow das kriegszerstörte Tschetschenien in eine „aufblühende Region" verwandelt. „Ich respektiere Ramsan Achmatowitsch als meinen Freund und großen Kämpfer aber vor allem als eine herausragende Führungsperson."

Kadyrow lädt internationale Stars aus Kultur und Sport gerne nach Tschetschenien ein. Im Mai weilte dort der französisch-russische Schauspieler Gérard Depardieu zu Gast und bekam vom Republikchef eine Fünf-Zimmer-Wohnung geschenkt. 2005 hatte der berühmte US-Boxer Mike Tyson als Ehrengast Tschetschenien besucht.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland