C-Waffen-Vernichtung in Syrien: Putin spricht OPCW-Experten Vertrauen aus

Was die Fristen für die Vernichtung der syrischen Chemiewaffen-Arsenale betrifft, vertraut Russland laut Präsident Wladimir Putin voll und ganz den Einschätzungen der Organisation für das Verbot

chemischer Waffen (OPCW).

Ob die Entsorgung aller C-Waffen des Landes innerhalb eines Jahres realistisch sei, könne er nicht sagen, so Putin auf eine Journalistenfrage in Indonesien.

„Ich weiß es nicht. Das bestimmen nicht wir, sondern die OPCW-Experten. Wir, ebenso wie die USA und die internationale Gemeinschaft, vertrauen ihnen. (...) Wenn sie sagen, dass das in einem Jahr zu schaffen ist, dann ist das auch so", sagte der russische Staatschef.

Über das Schicksal des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad habe dabei niemand anderer als das syrische Volk zu entscheiden, fügte Putin hinzu. „Nur das syrische Volk im Rahmen seiner Souveränität bestimmt die Zukunft seines Landes, den Staatsaufbau und wählt seine Führung", unterstrich er.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland