READ RUSSIA: Russland zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse 2013

Ab Mittwoch, den 9. Oktober, werden auf der Frankfurter Buchmesse fünf Tage lang aktuelle Trends der russischen Literaturwelt präsentiert. Der gemeinsame Russland-Stand in Halle 5.0, Stand C136, wurde am Vormittag mit einem Grußwort von Wladimir Grigoriev, dem stellvertretenden Leiter der Föderalen Agentur der Russischen Föderation für Pressewesen und Massenkommunikation, eröffnet.

Die Frankfurter Buchmesse stellt den idealen Rahmen für einen fruchtbaren Austausch zwischen Übersetzern und Verlagsvertretern aus Russland und Deutschland dar. Daneben präsentiert der diesjährige Veranstalter des Russland-Standes, das Institut für Übersetzung in Moskau, ein Förderungsprogramm zur finanziellen Unterstützung ausländischer Übersetzer von russischsprachigen Werken.

Am Freitag, den 11. Oktober, werden das internationale Medienprojekt “Russia Beyond The Headlines“ (RBTH) und die Broschüre „Russland erLESEN“ durch den deutschen Repräsentanten von RBTH, Guntram Kaiser, vorgestellt. Am Tag darauf, Samstag, den 12. Oktober, sind die Besucher des Russland-Standes zu einer deutsch-russischen Podiumsdiskussion über das Buchwesen als gesellschaftlichen Raum eingeladen.

Insgesamt werden auf der Frankfurter Buchmesse etwa 1 000 Bücher aus über 60 Verlagen aus Moskau, Sankt Petersburg und weiteren russischen Regionen präsentiert.

Der Russland-Stand befindet sich in Halle 5.0, Stand C 136.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland