Russland spendet zwei Millionen Dollar für die Vernichtung der syrischen Chemiewaffen

Russland könnte etwa zwei Millionen Dollar für die Vernichtung der syrischen chemischen Waffen bereitstellen, schreibt heute die Zeitung „Kommersant".

Am Vortag hatte die Organisation für das Verbot chemischer Waffen OPCW bestätigt, dass alle von den syrischen Behörden bekanntgegebenen Anlagen für die Produktion chemischer Waffen zerstört sind. Damit ist die erste Etappe der chemischen Abrüstung Syriens zu Ende. Alle syrischen chemischen Waffen sollen bis Mitte 2014 vernichtet werden.

Wie die Zeitung unter Hinweis auf einen russischen Diplomaten schreibt, werden die von Damaskus

angehäuften Arsenale am wahrscheinlichsten in Albanien vernichtet. Der Diplomat schloss nicht aus, dass Russland auch Transportmittel für die Abfuhr der syrischen chemischen Arsenale ins Ausland zur Verfügung stellen wird. Außerdem sei Moskau bereit, etwa zwei Millionen Dollar für diese Belange bereitzustellen.

Zuvor war mitgeteilt worden, dass die USA schon sechs Millionen Dollar für die Erfüllung des Programms zur Vernichtung der chemischen Waffen in Syrien bereitgestellt hatten und die Bereitstellung von Mitteln fortsetzen wollen.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland