Kreml-Sprecher: Beitritt Kiews zur Zollunion kein Thema beim Treffen Putin-Janukowitsch in Sotschi

Die Präsidenten Russlands und der Ukraine, Wladimir Putin und Viktor Janukowitsch, haben bei ihrem Treffen in Sotschi am Freitag nach Worten von Putins Sprecher Dmitri Peskow nicht über den Beitritt Kiews zur Zollunion gesprochen.

„Die Möglichkeit eines Beitritts der Ukraine zur Zollunion (Russlands, Weißrusslands und Kasachstans) war kein Thema der Verhandlungen in Sotschi", sagte Peskow am Samstag in einem

Journalistengespräch. Die beiden Staatschefs hätten Stand und Perspektiven der bilateralen Kooperation unter anderem im Finanzbereich erörtert.

„Die Präsidenten tauschten auch Meinungen zu Perspektiven der Zusammenarbeit in High-Tech-Bereichen aus, darunter im Flugzeug-, Schiff- und Raketenbau sowie in der Raumfahrt." Die Gespräche würden in nächster Zeit auf der Expertenebene fortgesetzt.

Peskow teilte ferner mit, dass die bilaterale zwischenstaatliche russisch-ukrainische Kommission am 17. Dezember in Moskau zu einer Sitzung zusammentritt.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland