Kreml: Gründe für Restrukturierung der staatlichen Medien - Steigerung ihrer Effektivität und Kostensenkung

Die Umorganisation von RIA Novosti und einer Reihe anderer staatlicher Medien ist auf eine Steigerung ihrer Effektivität und die Kostensenkung abgezielt, wie der Chef der Kreml-Administration, Sergej Iwanow, Journalisten mitteilte.

„Der Präsidialerlass ist auf zwei Hauptaufgaben gerichtet", hieß es. „Die erste Aufgabe ist eine rationellere Verwendung der Haushaltsmittel, die für die staatlichen Medien bereitgestellt werden. Hier geht es um eine Verringerung und nicht um eine Vergrößerung dieser Mittel", so Iwanow. Er wies

darauf hin, dass die Haushaltsausgaben für diesen Bereich im kommenden Jahr bereits verringert worden seien.

„Die zweite Aufgabe besteht in einer Steigerung der Effektivität der Arbeit der staatlichen Massenmedien", sagte der Chef der Kreml-Administration.

Seinen Worten nach betreibt Russland eine selbständige Politik und verteidigt unbeirrt seine nationalen Interessen. Dies der Welt zu erklären, sei alles andere als einfach, aber könne und müsse getan werden, so Iwanow.

„Es gilt, die Wahrheit zu sagen, sie für die Mehrheit der Menschen zugänglich zu machen und dafür eine moderne Sprache und die neuesten Technologien zu gebrauchen", sagte der Chef der Kreml-Administration.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.