Putin plädiert für Begrenzung der Aufenthaltsdauer für Ausländer in Russland

Laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin muss der Aufenthalt von Ausländern in Russland zeitlich begrenzt sein.

„Die Kontrolle über die Einreiseziele der ausländischen Bürger muss verstärkt werden, wie das in allen zivilisierten Ländern üblich ist. Der Staat muss wissen, zu welchem Zweck und für welche Dauer der jeweilige Ausländer nach Russland einreist", sagte Putin am Donnerstag bei der Verlesung seiner Jahresbotschaft an die Föderationsversammlung.

„Gegen diejenigen, die die Aufenthaltsregeln verletzen, wird ein Einreiseverbot für Russland verhängt", sagte der Präsident.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland