Erneut Terrorakt in Wolgograd: Zehn Tote bei Explosion im Trolleybus

Ein Sprengsatz ist am Montagmorgen in einem Trolleybus in der Stadt Wolgograd explodiert. Wie das Ermittlungskomitee Russlands mitteilte, gab es dabei zehn Tote. Die Explosion im Trolleybus wurde auch vom Zivilschutzministerium bestätigt. Eine genaue Zahl von Toten und Verletzten teilte das Ministerium allerdings nicht.

Am Vortag hatte sich ein Selbstmordattentäter im Bahnhof von Wolgograd in die Luft gesprengt. Dabei gab es 17 Tote und mehrere Dutzend Verletzte.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland