Zahl der Toten bei Terroranschlägen in Wolgograd auf 33 gestiegen

Die Zahl der Opfer der beiden Terrorakte in Wolgograd ist nach dem Stand vom Dienstagmorgen auf

33 gestiegen, teilt die regionale Verwaltung des Zivilschutzministeriums mit.

„Bei den Terrorakten am 29. und 30. Dezember in Wolgograd sind 33 Menschen ums Leben gekommen. 65 weitere wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert“, teilt die Behörde auf ihrer Webseite mit.

Bei der Explosion im Bus am Montag starben 15 Menschen, beim Terrorakt am Sonntag im Bahnhof gab es 18 Tote.

Alle Toten seien identifiziert worden, hieß es.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland