Russischer Korrespondent bei Krawallen in Kiew verletzt

Korrespondent des russischen Fernsehsenders „Ren TV“ Stanislaw Grigorjew ist bei der Explosion einer Blendgranate in Kiew verletzt worden. „Gerade bei der Aufnahme eines Berichtes explodierte eine Blendgranate über dem Korrespondenten der Nachrichtensendung von „Ren TV““, teilte der Fernsehsende mit. Derzeit befindet sich Grigorjew mit Verdacht auf eine offene Beinfraktur in einem Krankenhaus.

Stanislaw Grigorjew ist der 30. Journalist, der bei Zusammenstößen in Kiew verletzt wurde.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland