Kulturjahr „Russland-Schweiz-2014“ startet im März

Heuer findet das gegenseitige Jahr der Kultur „Russland — Schweiz — 2014" statt. Anlass sind die 200-jährigen diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. 

Das Jubiläumsjahr beginnt am 6. März, wobei jedoch bereits am 8. Februar in der Olympiastadt Sotschi das Schweizer Haus eröffnet wird. Zu den wichtigsten Ereignissen auf der Agenda zählt ein offizieller Russlandbesuch des Präsidenten der Schweiz, der für das Frühjahr vorgesehen ist, sowie ein Innovationsforum, das im Herbst in Moskau stattfinden soll.

Der Zeitplan für die schweizerischen Kulturveranstaltungen in Russland ist bereits bekannt. Am 13. März wird im Moskauer Dokumentarfilmzentrum das Festival des modernen eidgenössischen Dokumentarfilms eröffnet. Im Rahmen des Festivals finden Workshops mit schweizerischen Regisseuren statt. Ebenfalls im Frühjahr findet das Musikfestival „Fenster zur Schweiz" statt. Und in Nischni Nowgorod, Moskau und Sankt Petersburg wird eine Ausstellung gezeigt, die der Geschichte der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern gewidmet ist.

Nach den Worten von Juri Maile, dem Leiter des gesamten Programms, besteht das Hauptziel des Jahres der schweizerischen Kultur in Russland darin, „die Schweiz in Russland zu zeigen. Und nicht einfach nur zu zeigen, sondern eidgenössische Wurzeln in Russland und russische Wurzeln in der Schweiz zu finden".

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland