Medien: Eiskunstläuferin Julia Lipnitskaja sei „Junges Wunder der Spiele"

Russische Einskunstläufer haben die Goldmedaillen der Olympischen Spiele in Sotschi nicht nur

dank Bemühungen der Star Jewgeni Pljuschtschenko, sondern auch aufgrund der hervorragenden Leistungen des „jungen Wunders", der 15-jährigen Eiskunstläuferin Julia Lipnizkaja, gewonnen. So kommentierte heute den Sieg der Russen die belgische Tageszeitung „La Dernière Heure."

„Der Sieg wurde nach einer unglaublichen Leistung des „jungen Wunders" namens Julia Lipnizkaja erzielt, heißt es im Artikel. Nach Auffassung von belgischen Journalisten besitzt Lipnizkaja von der Natur eine ungewöhnliche Flexibilität, was ihr die Vorführung der kompliziertesten Elemente ermöglicht.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland