Russland gewinnt seine allererste Medaille im Snowboardsport der Herren

Der 22-jährige russische Sportler Nikolaj Oljunin gewann am 18. Februar die olympische Silbermedaille im Snowboard-Cross. Damit brachte er Russland nicht nur die 19. Medaille dieser

Olympiade, er brachte auch einen großen Beitrag zur Geschichte des russischen Snowboards: Die Medaille von Nikolaj Oljunin ist die erste, die Russland je in Snowboardturnieren der Herren gewonnen hat.

Der russische Snowboarder zeigte beeindruckende Ergebnisse in den vorigen Stadien des Wettkampfs und hielt eine führende Position. „Ich habe bewiesen, dass Russland auch auf dem Snowboard steht", sagte der Sportler nach dem Rennen.

Die Goldmedaille dieses Turniers ging an Frankreich. Pierre Vaultiere war der erste am Ziel. Sein Sieg wurde als Fotomaterial aufgezeichnet. Der US-Snowboarder Alexander Diebold verdiente Bronze für sein Land.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland