Gazprom hebt Preisherabsetzung für Gaslieferung in die Ukraine auf

Gazprom hebt ab April 2014 die Herabsetzung des Gaspreises für die Lieferung in die Ukraine auf, teilte der Chef des Unternehmens Alexej Miller beim Treffen mit dem russischen Premierminister Dmitri Medwedjew mit.

„Gazprom beschloss, die Geltung des Rabatts Anfang nächsten Monats nicht zu verlängern", sagte er. Miller unterstrich, dass die ukrainischen Partner die Abkommen zum Bezahlen des Gases nicht einhalten, die bei der Rabattgewährung erreicht worden waren. Die verfallenen Schulden der Ukraine für das Gas machen 1.549 Milliarden US-Dollar aus.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland