Lawrow: Entscheidung über Krim-Eingliederung unterliegt keiner Revision

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat gegenüber seinem US-Amtskollegen John Kerry

telefonisch erklärt, die Entscheidung über Russlands Wiedervereinigung mit der Krim unterliege keiner Revision und solle respektiert werden, meldet das russische Außenamt.

Das Telefongespräch ereignete sich am 20. März auf Initiative der US-Seite.

Die Außenminister setzten die Erörterung der Krisenregelung in der Ukraine fort, darunter durch internationale Kontrolle über die Einhaltung von Menschenrechten und Rechten nationaler Minderheiten.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland