Lawrow und Kerry besprechen dringend die Lage in der Ukraine

Der US-Außenminister John Kerry und der russische Außenminister Sergej Lawrow haben ein

dringendes Treffen in Paris durchgeführt und die kritische Situation um die Ukraine besprochen. Russland und die USA geben zu, dass es wichtig ist, nach einer politischen Lösung der ukrainischen Krise zu suchen, betonte Kerry in einer Pressekonferenz nach dem Treffen. Dabei hält Washington die Eingliederung der Krim in die Russische Föderation nach wie vor für illegal.

Lawrow bezeichnete seinerseits die Verhandlungen als „sehr konstruktiv". Dabei kann die Ukraine seiner Meinung nach nicht wie ein unitärer Staat funktionieren.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland