Nato hebt Zusammenarbeit mit Russland auf

Die Nato hat wegen der Besetzung und Eingliederung der Krim die Aufhebung der Zivil- und

Militärzusammenarbeit mit Russland angekündigt. Diese Entscheidung wurde von den Außenministern der Nato-Mitgliedsländer getroffen. Dabei unterstrichen sie, dass der politische Dialog im Rahmen des Russland-Nato-Rates fortgesetzt werden könnte.

Die Mitglieder der Allianz forderten Russland außerdem auf, unverzügliche Maßnahmen zu treffen, um zur Einhaltung des internationalen Rechts zurückzukehren.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland