Medwedjew: Kiew an drohendem Bürgerkrieg schuld

Die Ukraine steht nach Ansicht von Russlands Premier Dmitri Medwedjew an der Schwelle zu einem Bürgerkrieg.

„Die Ukraine lebt mit dem Vorgefühl eines Bürgerkrieges“, schreibt der Regierungschef auf Facebook. „Das ist sehr bedauerlich. Die Ursache der ukrainischen Tragödie liegt darin, dass die legitime Macht sich nicht einmal bemüht hat, die Rechtsordnung in den Regionen des Landes zu wahren, als es dort zur Erstürmung von Amtsgebäuden kam. Deshalb wurde diese Macht eliminiert. Die nichtlegitimen Herrscher hoffen im Gegenteil darauf, die Ordnung wiederherzustellen, die sie selbst auf zynische Weise zerstört hatten, indem sie im Ergebnis einer bewaffneten Revolte an die Macht kamen.“

„Das Staatsverbrechen (der Umsturz in Kiew) hat Volksproteste in den Regionen ausgelöst. Es kam zu einer politischen und wirtschaftlichen Kettenreaktion“, so der Premier.

„Wichtiger ist aber etwas anderes. Mitleid rufen die Menschen hervor, die Geiseln talentloser Politiker, die sie nicht gewählt haben, und verantwortungsloser Radikaler geworden sind, die die Polizei und Armee ersetzen. Das Machtvakuum wurde durch ein Chaos abgelöst.“

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland