Putin und Merkel erörtern Situation in Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel telefonisch die Lage in der Ukraine erörtert. Das Gespräch geschah auf Initiative der deutschen Seite, meldet der Kreml-

Pressedienst am Mittwoch.

Die beiden Seiten besprachen unter anderem die auf den 17. April festgesetzten vierseitigen Verhandlungen zwischen Russland, der EU, den USA und der Ukraine. Es wurde die Hoffnung geäußert, dass bei dem Treffen in Genf ein Signal ertönt, das für eine friedliche Regelung der Krisensituation sorgen wird, teilt der Pressedienst ferner mit.

Putin unterstrich, dass die Stabilisierung der ukrainischen Wirtschaft und die Lieferung sowie der Transit russischen Gases nach Europa durchaus wichtig sind.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland