Lawrow erörtert Ukraine-Krise mit Steinmeier

Die neue Regierung in Kiew muss sich ans Genfer Abkommen halten, unter anderem auf Gewaltanwendung verzichten und einen nationalen Dialog im Rahmen der Verfassungsreform

starten, erklärte Russlands Außenminister am Montag bei einem Telefongespräch mit seinem deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier.

Die Seiten besprachen die Wege der Krisenregelung, vor allem im Kontext des vierseitigen Treffens zwischen Russland, der Ukraine, der EU und den USA am 17. April in Genf.

Beim Gespräch wurde die Wichtigkeit der OSZE-Mission hervorgehoben, die zur Deeskalation in der Ukraine beitragen soll.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland