Sotschi peilt neue Großwettbewerbe an

Der Russische Eiskunstlaufverband hat sich um die Austragung der Weltmeisterschaft 2017 in

Sotschi beworben, erklärte Verbandspräsident Alexander Gorschkow.

Das Turnier soll im Sportpalast „Eisberg“ stattfinden, der für die Olympischen Winterspiele von 2014 erbaut worden war. Der Verbandspräsident schloss nicht aus, dass in Sotschi auch eine Etappe des Grand Prix der Eiskunstläufer ausgetragen werden könnte.

Die nächste Weltmeisterschaft im Eiskunstlaufen findet 2015 in Schanghai statt, das Turnier im Jahr darauf wird in Boston veranstaltet.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland