Putin: Krim und Sewastopol müssen schneller integriert werden

Der russische Präsident Wladimir Putin ruft die Abgeordneten dazu auf, mit den vom Volk gewählten Parlamentariern auf der Krim ihre erfolgreiche gesetzgeberische Erfahrung zu teilen.

Bei einer Sitzung des Gesetzgeberrates, dem die Leiter beider Häuser des russischen Parlamentes und der Gesetzgebenden Versammlungen aller Regionen angehören, begrüßte er Vertreter der Krim und von Sewastopol.

Sich an sie wendend, sagte Putin: „Es ist einfacher, Sie in die allgemeine Arbeit einzuschließen, deren Priorität die Sorge um die Menschen, ihre Nöte, Fragen und Wünsche sein sollte.“ Seinen Worten zufolge tut die Exekutive alles, damit sich die Krim und Sewastopol so schnell wie möglich in den einheitlichen wirtschaftlichen, sozialen und humanitären Raum Russlands integrieren können.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland