Hurrikan in Sibirien: Fast 1.200 Gebäude beschädigt

Die Dächer von etwa 1.180 Gebäuden in drei Regionen des Sibirischen Föderalbezirks sind bei

einem starken Hurrikan beschädigt worden, meldet Russlands Katastrophenschutzministerium.

407 Gebäude, darunter 366 Wohnhäuser, sind bereits repariert worden. An der Folgenbeseitigung des Hurrikans arbeiten über 1.700 Menschen, rund 550 Technikeinheiten sind im Einsatz.


Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland