Gazprom unterschreibt in Österreich Memorandum über South Stream

Gazprom hat in Österreich ein Memorandum über die Verlegung der Gaspipeline South Stream unterzeichnet. Dies teilte der Chef der russischen Gas-Holding, Alexej Miller, live im Fernsehsender

"Rossiya-24" mit.

Das Projekt South Stream sieht den Bau einer auf 63 Milliarden Kubikmeter ausgelegten Gaspipeline durch das Schwarze Meer in die Länder von Süd- und Mitteleuropa vor. Das jüngste Projekt sah vor, dass die Pipeline in Bulgarien an Land geht und weiter durch Serbien, Ungar und Slowenien verläuft und schließlich in Norditalien endet.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland